2010 • Mitsukos Restaurant

(218) AUTOR: Christoph Peters • PRODUKTION: NDR • DRAMATURGIE: Henning Rademacher • BEARBEITUNG & REGIE: A.S. • SPRECHER: Minh-Khai Phan-Thi, Michael Rotschopf, Leonard Lansink,  Stefan Kaminski, Linda Chang, Sascha Icks, Wolf-Dietrich Sprenger, Hanns-Jörg Krumpholz  • 86 min •

Schon als Schüler haben sich der Gelegenheitsschauspieler, Dichter und Hobbykoch Achim Wiese und sein Freund Wolf, für die japanische Kultur und Küche begeistert. Als Achim, inzwischen Ende zwanzig, 1992 bei einer seiner Wanderungen am Niederrhein ausgerechnet in einem rustikalen Vereinsheim für Wanderfreunde ein japanisches Spezialitätenrestaurant entdeckt, ruft er umgehend Wolf an, der ganz in der Nähe als Schönheitschirurg einer Privatklinik angeheuert hat. Gemeinsam beginnen sie, das Lokal und seine Küche zu erkunden: eine erstklassige Küche, wie sich bald herausstellt, betrieben von der schönen und geheimnisvollen Japanerin Mitsuko. Fortan besucht vor allem Achim immer wieder das merkwürdige Restaurant. Er hat sich verliebt, in die Gerichte, die fremde Kultur und natürlich vor allem in die Frau, die für ihn beides in Vollendung verkörpert: Mitsuko. Der von der Kritik hochgelobte und 2009 mit dem “Rheingau-Literatur- preis” ausgezeichnete Roman ist eine wunderbare Komödie über die Geheimnisse erlesener Kochkunst und die Rituale der Verführung, über Verwirrspiele der Liebe und die tragikomischen Missverständnis- se bei der Begegnung gegensätzlicher Kulturen.

Quelle: http://www.hoerdat.in-berlin.de

This entry was posted on Dienstag, Oktober 1st, 2013 at 08:16 and is filed under Allgemein. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.