2011 • Dolphins

(233) AUTOR: Florian Flicker & Wolfgang Stahl • PRODUKTION: NDR • DRAMATURGIE: Henning Rademacher • SOUNDDESIGN & REGIE: A.S. • SPRECHER: Margarita Breitkreiz, Joseph Reichelt, Rafael Stachowiak, Lisa Hrdina, Lydia Stäubli, Nina Weniger, Patrik Fichte, Hans Löw, Sebastian Rudolph, Thore Kühl, Samuel Weiss. • LÄNGE: 61:45 min •

Vier Jugendliche sind auf der Flucht vor einem Krieg irgendwo in oder am Rande von Europa. Sie befinden sich in einem Lager für Minderjährige und halten sich dort durch Tauschgeschäfte über Wasser. Gemeinsam gelingt es ihnen zu entkommen. Sie wollen ans Meer, in der Hoffnung, dort ein Schiff zu finden, das sie fortbringt. Ihre Reise führt sie durch ein einsames, zerstörtes und gottverlassenes Land. Ihr Lebenshunger und ihre Sehnsucht nach einer heilen Welt treiben sie voran und an die Grenzen ihrer selbst. Der junge Paul wird auf der abenteuerlichen Flucht zum Mörder, seine Schwester kommt ums Leben. Zusammen mit einer jungen Kroatin, die sie aufgelesen haben, erreichen sie schließlich das Meer. Dort schwimmen die Delphine, von denen sie geträumt haben. Aber der Strand ist voller Menschen. Alle wollen weg und warten auf das rettende Schiff. Das Hörspiel zeigt Jugendliche in Grenzsituationen, die längst nicht mehr utopisch sind. Es ist zugleich eine Geschichte über die unstillbare Sehnsucht nach Liebe und Anerkennung und die Suche nach etwas, das wir Zuhause nennen.

Quelle: http://www.hoerdat.in-berlin.de

 

This entry was posted on Dienstag, Oktober 1st, 2013 at 09:01 and is filed under Allgemein. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.