2012 • Lieben Sich Zwei

(241) AUTOR: Stefan Mosters • PRODUKTION: NDR • DRAMATURGIE: Henning Rademacher • BEARBEITUNG & REGIE: A.S. • SPRECHER: Susu Padotzke, Steffen Wink, Bernhard Schütz, Lydia Stäubli, Sebastian rudolph, Sandra Borgmann, Guido Zimmermann, Herma Koehn u. Celine Fontange • LÄNGE: 88 min •

Ines und Daniel sind Mitte dreißig und leben seit anderthalb Jahren in Hamburg. Nicht irgendwo in Hamburg, sondern in einer der begehrten HafenCity – mit Blick zwar nicht aufs Meer, wovon Ines geträumt hat, doch immerhin auf den Fluss, der in die Nordsee mündet. Daniel ist Städteplaner bei einer Unternehmensberatung, Ines führt ihre eigene Weinhandlung in Uhlenhorst. Die Enge ihrer Pfälzer Herkunft haben sie hinter sich gelassen; die Großstadt fühlt sich noch nicht nach Zuhause an, liegt aber als Verheißung vor der Tür. Ines und Daniel lieben sich. Ihnen geht es sehr gut, aber etwas fehlt ihnen zum richtigen Glück: ein Kind. Das will sich einfach nicht einstellen, obwohl die beiden so ziemlich alles dafür tun. Als ihr Wunsch nicht so schnell in Erfüllung geht wie erhofft, zeigen sich, zunächst fast unmerklich, feine Risse in der Beziehung – und das Paar gerät in einen Strudel, dem sich keiner der beiden mehr entziehen kann. Stefan Mosters Roman ist zugleich das scharfsinnige Porträt einer rasant wachsenden Metropole, in der Erfolg und Schiffbruch, Tradition und Überdruss nahe beieinanderliegen

Quelle: http://www.hoerdat.in-berlin.de

This entry was posted on Dienstag, Oktober 1st, 2013 at 09:35 and is filed under Allgemein. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.